Home » Die Woche an der Börse

Panikartige Käufe

31 Juli 2009 No Comment

Es ist nicht etwa ein Jahr vergangen, es sind gerade einmal knapp fünf Monate ins Land gezogen. Daran muss man sich erinnern, wenn man sich die Erholung des DAX seit seinem Verlaufstief bei 3589 Zählern am 9. März dieses Jahres vor Augen führt. Unerhört, wie sich wieder einmal eine alte Börsianerweisheit als goldrichtig bewahrheitet hat: Kaufe dann, wenn der Pessimismus am größten ist. Dummerweise weiß man immer erst im Nachhinein, wann dies der Fall war. Wer als Anleger Anfang März an eine Bodenbildung im deutschen Leitindex geglaubt und beispielsweise per Exchange Traded Fund (ETF) auf den gesamten DAX gesetzt hat, kann sich schon jetzt über eine Rendite von rund 50 Prozent freuen – der Mut hat sich ausgezahlt.
Es ist das alte Spiel: Schnell verdientes Geld weckt Neid. Offenbar werden in diesen Tagen diejenigen immer nervöser, die die bisherige Rallye verpasst haben. Der unvermeidliche Herdentrieb setzt wieder ein. Börsianer sprechen bereits von regelrechten Panikkäufen, die den DAX in dieser Woche angetrieben haben. Die ersten Beobachter sehen schon die Marke von 6000 Punkten in greifbarer Nähe – so unwahrscheinlich ist ein baldiges Erreichen dieser Indexhöhe bei einer derzeitigen Wasserstandmarke von fast 5400 Punkten auch gar nicht. Zumindest, wenn der Optimismus anhält.
Dabei gab es in dieser Woche kaum positive Nachrichten. Vielmehr hat eine Reihe von DAX-Konzernen wie Siemens oder BASF enttäuschende Geschäftszahlen vorgelegt. Doch andererseits hat wohl kaum ein Anleger mit einer überraschend positiven Entwicklung im ersten Halbjahr dieses Jahres gerechnet. Was zählt, ist ein positiver Ausblick in die Zukunft. Abgestraft werden an der Börse derzeit einzig Unternehmen mit schwachen Aussichten. Wer dagegen Licht am Ende des Tunnels sieht, gehört zu den Lieblingen der Aktionäre. Ob es ein entgegenkommender Zug oder ein konjunktureller Lichtblick ist, kann jedoch vorerst niemand mit absoluter Sicherheit sagen.

Leave your response!

Add your comment below, or trackback from your own site. You can also subscribe to these comments via RSS.

Be nice. Keep it clean. Stay on topic. No spam.

You can use these tags:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar.